zum Sternenbuch zum Sternenbuch Logo Hebammenpraxis Stella
 
  Postpartale Depression
Als Mutter ist man nicht
einfach nur glücklich.....

 

Jede zehnte Frau leidet nach der Geburt ihres Kindes an einer postpartalen Depression. Die ersten Symptome sind Erschöpfungszustände, Schlaflosigkeit, Appetitmangel und Ängste „Ich schaffe das alles nicht mehr“. Nehmen Sie diese an sich war, empfehle ich Ihnen, diese ernst zu nehmen. Vertrauen Sie sich einer Fachperson an, die Sie schon kennen. Hebamme, Mütterberaterin, Gynäkologe/in, Hausarzt.
Die schwere Form der postpartalen Depression kann bis zur Ablehnung Ihres Kindes führen. Meistens muss diese psychotherapeutisch und medikamentös behandelt werden.
Auch Väter können an einer postpartalen Depression erkranken!

Weitere Anlaufstellen:

Bezirksspital Affoltern am Albis, Tel. 044 714 27 44, Mutter-Kind Abteilung
(www.bezirksspital-affoltern.ch).

Netzwerk Verarbeitung Geburt

Netzwerk von Hebammen, das Frauen bei der Verarbeitung ihrer Geburtserlebnisse begleitet und unterstützt. Ich bin Mitglied im Netzwerk Verarbeitung Geburt (www.geburtsverarbeitung.ch).

Siehe auch links: postpartale Depression.
 
hebammenpraxis stella bahnhofstrasse 12 8953 dietikon mobile 079 475 25 44 privat 062 896 12 51